Willkommen beim Kreisjugendring Erding


Im Kreisjugendring Erding sind die Jugendorganisationen des Landkreises Erding zusammengeschlossen. Wir unterstützen Jugendleiter und Jugendverbände in Fragen der Jugendarbeit. Wir versuchen gemeinsam mit Jugendlichen und sonstigen Engagierten positive Bedingungen für Kinder und Jugendliche im Landkreis Erding zu schaffen.

Hierzu setzten wir auf Beteiligung und ehrenamtliches Engagement und bieten eine Angebots- und Infrastruktur für die Jugendarbeit


NEWS

Auf dem Foto von links nach rechts:

Landrat Martin Bayerstorfer, Reinhard Egger (Geschäftsführer KJR), Andrea Jarmurskewitz (1. Vorsitzende KJR), Joachim Sommer (Vorstandvorsitzender SPK)

Spendenübergabe an den Kreisjugendring Erding

Am Mittwoch, den 27.1. überreichte die Kreis- und Stadtsparkasse Erding, vertreten durch den Vorstandvorsitzenden Joachim Sommer einen Scheck in Höhe von 21.ooo Euro an den Kreisjugendring (KJR) Erding, vertreten von der  Ersten Vorsitzenden Andrea Jarmurskewitz und Geschäftsführer Reinhard Egger.

Landrat Martin Bayerstorfer freute sich für den KJR und die Jugendarbeit im Landkreis, gratulierte und bedankte sich bei der Sparkasse bei der Übergabe im Sitzungssaal des Landratsamtes.

„Die Umstände des Jahres 2020 verlangen auch in sozialen Einrichtungen zahlreiche Einschnitte. Gleichzeitig wächst aufgrund der Begleitumstände der Bedarf an pädagogischer Beratung im häuslichen Umfeld für Kinder und Jugendliche – und damit vor allem die Unterstützungsarbeit des Kreisjugendrings“, so Joachim Sommer von der Sparkasse.

Der Kreisjugendring sieht die Spende mit einem lachendem und einem weinenden Auge.

Für die Sitzung des Jugendhilfeausschuss im November wurde Seitens des Fachbereichs Jugend u. Familie empfohlen, für den Kreisjugendring Erding einen Gesamt-Zuschuss in Höhe von insg. 178.000 € zu gewähren.

In der Sitzung selbst wurde über Kürzungen des beantragten Haushalts diskutiert, aber von den meisten Mitgliedern des JHA als nicht hinnehmbar gewertet. In der Kreisausschuss-Sitzung im Dezember wurde für die Kreistagssitzung trotzdem Kürzungen in Höhe von fast 40.ooo € empfohlen. Mit diesen geplanten Kürzungen wäre der Kreisjugendring absolut handlungsunfähig.

 „Wir freuen uns natürlich über jede Spende für die Jugendarbeit und bedanken uns ganz herzlich bei der Sparkasse für die Unterstützung. Aber Jugendarbeit ist eine gesetzliche Aufgabe des Landkreises. Die Jugendarbeit im Landkreis Erding und somit der KJR benötigt,  um weiterhin eine solide und gute pädagogische Arbeit zu gewährleisten, eine bedarfsgerechte und gesicherte finanzielle Ausstattung durch den Landkreis. Es ist für uns fast nicht zu glauben und schwer zu akzeptieren, dass die Jugendarbeit im Landkreis und somit der KJR als Körperschaft des öffentlichen Rechts auf private Spender angewiesen ist“, so Andrea Jarmurskewitz.

So bleibt zu hoffen, dass die angedachten Kürzungen in der Kreistags-Sitzung am 1. Februar noch einmal in Frage gestellt werden.


Online Seminar für Jugendleiter "App & Web"

Datum: 6. Februar

Zeit: 10-14 Uhr
Kosten: Keine

Liebe Delegierte,

wir freuen uns, Euch folgendes Angebot machen zu können:

Das kostenlose Seminar "App & Web" richtet sich an Jugendleiter:innen und Menschen, die mit Jugendgruppen arbeiten. Ziel des Seminars ist es euch zu zeigen, welche Apps aktuell genutzt werden und wie ihr Medienarbeit in der Gruppenstunde einbinden könnt.

 Die Medienfachberaterinnen Julia Mohnicke und Michaela Binner vom Bezirksjugendring Oberbayern werden in einem aktiv aufgebauten Seminar mit euch die Medienwelt erkunden. Mit dabei sind Tools, die ihr in der Corona-Zeit nutzen könnt, aber auch noch danach.

Das Seminar wird über Zoom stattfinden. - Ihr braucht zur Teilnahme also einen Internetzugang und am besten einen Computer mit Mikrofon und Webcam oder ein Smartphone.

Anmeldung: bis 28. Januar an lennart.bagert@kjr-freising.de

 

 

 

 

 

INFO

Mit der 9. Bayerischen Infektionsschutzverordung ist die außerschulische Bildung
(damit auch die Jugendarbeit) in Präsenz
bis mindestens 20.12.2020 untersagt

Verbot von Jugendarbeit ist der falsche Weg

Der Bayrische Jugendring kritisiert die Entscheidung, außerschulische Bildungsangebote zu untersagen

 Der Bayrische Jugendring (BJR) bringt sein Unverständnis über das Verbot von Jugendarbeit in Bayern zum Ausdruck. Wie aus der neunten bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hervorgeht, werden mit den neuen Corona-Beschränkungen Angebote der außerschulischen Bildung und damit auch Jugendarbeit im Dezember verboten. „Mit dieser Entscheidung sind Politik und Verwaltung auf dem Holzweg“, kritisiert BJR-Präsident Matthias Fack. „Dabei hat die Jugendarbeit in Bayern seit Pfingsten und bei den Ferienangeboten im Sommer und Herbst eigentlich bewiesen, dass sie ihre Angebote verantwortungsvoll und mit den gebotenen Vorgaben für Gesundheitsschutz und Hygiene gestalten kann.“

Nicht erst seit der SARS-CoV-2-Pandemie fordert der BJR einen Perspektivwechsel bei Politik und Verwaltung: „Kinder und Jugendliche leiden in besonderem Maße unter fehlenden sozialen Kontakten. Deswegen wäre es gerade jetzt umso wichtiger gewesen, ihre Interessen, Sorgen und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu berücksichtigen“, erklärt der BJR-Präsident. Sie seien keine Objekte, die in Schulen und Kitas aufbewahrt oder betreut werden müssen. „Kinder und Jugendliche brauchen geschützte Räume der Gemeinschaft und der Begegnung, in denen sie als Menschen wahrgenommen und gehört werden. Diese Räume hätte ihnen die Jugendarbeit auch im Dezember bieten können“, so Fack.

Der BJR weist darauf hin, dass gerade junge Menschen Austausch mit Gleichaltrigen brauchen. „Ich bin froh, dass die vor Kurzem diskutierte und absolut kontraproduktive ‚Ein-Kind-Regel‘ vom Tisch ist. Sie wäre ein zu starker Eingriff in die Rechte von Kindern und Jugendlichen gewesen“, erklärt Fack. Die neue Studie „Junge Deutsche 2021“ zeige, dass sich junge Generationen mehrheitlich solidarisch verhalten und die Corona-Regeln befolgen. „Daher ist es umso unverständlicher, dass nur Kinder bis 14 Jahre bei der Gesamtzahl von Kontakten unberücksichtigt bleiben. Jugendliche sind in der Lage, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen. Gerade jetzt hätten sie geschützte Räume gebraucht“, erläutert Fack.

________________________________________________________

Unser Team ist weiterhin für Jugendliche da:

Telefon: 08122 / 4687

Offene Jugendarbeit (Emi Hatellari)
mobil: 01573 / 65 177 97
facebook: Kreisjugendring Erding
instagram: kreisjugendringerding

eMail: reinhard.egger@kjr-erding.de


Juleicaschulung für Ehrenamtliche in offenen Treffs

 ... wird ins neue Jahr verschoben ...

 

 

Sommerfreizeit am Jugendzeltplatz

Treffen aller Jugendreferenten des Landkreis Erding

Interesse für das Anbieten von Ferienprogrammen ist sehr groß. Der Kreisjugendring unterstützt mit einer Infoveranstaltung die Gemeinden des Landkreis Erding bei der Planung

      

https://www.ed-live.de/nachrichten_details?id=118425

 

Jahresbericht 2019

Bericht zur Vollversammlung am 16. Juni 2020 in Wartenberg

      

Presseartikel zur Vollversammlung:

https://www.ed-live.de/nachrichten_details?id=118101

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/sprachrohr-jugend-im-landkreis-erding-13813963.html

 

mehr Infos...

Podiumsdiskussion mit Kreistagskandidaten am Di., 3.3.20


 

Benefitsprogramm für Juleica-Inhaber

 

Mehr dazu auf der Seite des BJR…

https://www.bjr.de/themen/ehrenamt/juleica/mitgliederbenefits.html

 

 

Tag der offenen Tür am Jugendzeltplatz

 

 

.

 

 

 

 

 

Superstimmung ! Bei traumhaftem Wetter fanden über 150 Besucher den Weg zum neuen Jugendzeltplatz am Notzinger Weiher.

... hier zur Zeltplatz-Seite


 

Fotokinder des Kreisjugendrings Erding gewinnen Kinderfotopreis 2019

Bereits zum dritten Mal bot der Kreisjugendring Erding einen Fotokurs für Kids an einer Grundschule an, dieses Jahr in Taufkirchen/Vils.
12 Schülerinnen und Schüler die dort die offenen Ganztagesklasse besuchten erlernten von Mitarbeitern des KJR Erding in 10 Einheiten die Grundlagen der Fotografie.Schließlich nahm die Gruppe mit sechs eingereichten Bildern am Oberbayerischen Kinder-Fotopreis teil.
Zum diesjährigen Thema  "Unterwegs" wurden viele Ideen gesammelt und umgesetzt.
 
Bei der Verleihung des Kinderfotopreises im Gasteig in München erhilt die Gruppe den Preis für das beste Gruppenwerk der 7-9 Jährigen
Der Fotokurs wurde aus Mitteln des bayerischen Jugendrings gefördert.
Mehr Infos und Bilder unter: https://www.kinderfotopreis.de/

 


                                      Kreisjugendring Erding-Praktika bei uns!


Bei uns können die unterschiedlichsten Praktika absolviert werden, wie z.B.:
 

  •     Praxissemester der Fachhochschulen
  •     Ferienpraktikum für Erzieher
  •     Praxisblöcke der Fachoberschule

Als Einsatzbereiche können wir bieten:

  •      Kennenlernen des laufenden Geschäftsbetriebs und Strukturen der Jugendarbeit
  •     Sommerferienprogramm
  •     Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Angeboten zur Schulung Ehrenamtlicher in der Jugend- und Vereinsarbeit
  •     Mitarbeit bei Maßnahmen der Jugendsozialarbeit und offenen Ganztagesschule
  •     Konzeption, Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Maßnahmen im Rahmen des Ferienprogramms
  •     Unterstützung in offenen Jugendtreffs
Je nach Praktikum reicht die Beteiligung der Praktikanten von der Mitarbeit bis hin zur eigenständigen Durchführung unter Anleitung.

Was wir sonst noch bieten können:

  •     Schulungen auf dem Gebiet der Jugendarbeit
  •     Vergütung (abhängig von Praktikum)
  •     Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen
  •    Aufnahme in ein nettes Team
  •     eigener Arbeitsplatz    u.v.m.

Wir erwarten von unseren Praktikanten:

  •     Interesse an der Jugendarbeit
  •     Interesse an jungen Menschen, ihren Bedürfnissen und Wünschen
  •     Einsatzbereitschaft auch am Abend und Wochenende
  •     Bereitschaft sich auf Neues einzulassen
  •     Teamfähigkeit
  •     konstruktive Auseinandersetzung mit unseren Angeboten
Passt’s oder zumindest neugierig geworden?! Dann melde dich bei uns!

Bitte in einem kurzen Lebenslauf auch eventuelle Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit benennen.


 info@kjr-erding.de oder Telefon 08122/4687

   
 

 Der Kreisjugendring Erding stellt sich vor!  

 Der BJR stellt sich vor!

   
 

Internationaler Schüleraustausch 2019/2020  (BJR)

 

Eine tragende Säule der internationalen Arbeit für und mit Jugendlichen ist der individuelle Schüleraustausch. Mit dem zwei- bis dreimonatigen individuellen Austausch auf Gegenseitigkeit mit den Partnerländern hat sich eine Austauschform bewährt, die Interessen von jungen Menschen und ihren Familien sehr entgegenkommt. Dies belegen sowohl die ständig steigende Nachfrage als auch nachhaltige Wirkungen bei den Teilnehmenden.

Der Bayrische Jugendring organisiert und koordiniert seit 60 Jahren den internationalen Jugend- und Schüleraustausch in Bayern.

Mehr Infos hier...

 

 Schüleraustausch USA, Neuseeland oder Australien  (Infoportal)


Hier finden Schüler ein Infoportal rund um das Thema Schüleraustausch in den USA, Kanada, England und Australien. Schüler finden hier Informationen zu den einzelnen Ländern, Tipps zur Finanzierung und Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschschüler:

http://www.schueleraustausch.info/

 


Die Geschäftsstelle

Kreisjugendring Erding
Lange Zeile 10 (Innenhof)
85435 Erding

Tel: 08122/4687

email: info@kjr-erding.de

Mo                 15:00 - 19:00 Uhr

Di, Mi, Do      09:00 - 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung


Termine

Vorstandssitzung:

25.01.21 19:00 Uhr Online

Mehr Infos...

Vollversammlung:

 

Mehr Infos...

Bündnistreffen:

wird noch bekannt gegeben

Treff der Jugendtreffs:

Wird noch bekannt gegeben

Aktuelles